Das erste LTE-Smartphone steht in den Startlöchern

Wie Vodafone kürzlich angekündigt hat, wird es in den nächsten Wochen den Startschuss für die nächste Generation der Mobilfunktelefone geben. Das neue HTC Velocity 4G wird als erstes LTE-fähiges Smartphone bei Vodafone erscheinen. Dieses Smartphone wird mit speziellen Tarifoptionen ausgestattet sein, um mit bis zu 100 Mbit/s im Downstream und 50 Mbit/s Upstream Geschwindigkeit surfen zu können. Dies bietet dann ganz neue Wege der mobilen Internetnutzung. So kann man im LTE versorgten Bereich problemlos seinen PC, Mac oder Tablet über das Smartphone verbinden und mit einer sehr hohen Datenübertragung surfen. Sowohl über die USB-Verbindung, als auch drahtlos kann das Smartphone mit dem PC verbunden werden.  Auch das Surfen auf dem HTC wird logischerweise deutlich schneller. Ab wann das Velocity 4G bei uns erhältlich ist, ist leider noch nicht bekannt.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben senden Sie uns ganz einfach eine E-Mail, rufen uns an oder kommen persönlich im Shop vorbei. Über einen Besuch Ihrerseits freuen wir uns immer sehr.

Was ist "LTE"?

Ab Februar kostet die Papierrechnung 1,50 €

Ab dem 1. Februar 2012 kostet die Rechnung in schriftlicher Form 1,50 €. Zurzeit werden die Vodafone-Kunden, darüber schriftlich informiert. Es wird natürlich allen Kunden die Möglichkeit eingeräumt, die Rechnung weiterhin kostenfrei zu erhalten. Dies geschieht über den elektronischen Weg. Jeder Kunde hat die Möglichkeit die Rechnung unter www.vodafone.de, im Bereich "meinVodafone" und über "meineRechnung" kostenfrei einzusehen, zu speichern und auszudrucken. Man muss sich lediglich einmalig registrieren. Desweiteren bietet Vodafone die Möglichkeit, die Rechnung ganz bequem an eine E-Mail Adresse zu senden. Dies ist für den Kunden der einfachste Weg. Sollten Sie damit Schwierigkeiten haben, bieten wir gern telefonische oder persönliche Hilfestellung an.

Ein Grund für diese Umstellung ist natürlich der Umweltschutz, den sich das Unternehmen Vodafone ganz groß auf die Fahne geschrieben hat. Vodafone hat fast 40 Millionen Mobilfunk-Kunden allein in Deutschland. Wenn man davon ausgeht, dass jeder vierte Kunde seine Rechnung ungelesen wegwirft, kann man sich die Einsparung natürlicher Resourcen deutlich vorstellen. Im Zeitalter der elektronischen Post, geht das Unternehmen mit der Zeit und bittet seine Kunden um Verständnis und die Bereitschaft ein Stück zum Umweltschutz beizutragen. 

Playstation Vita bei Vodafone !!

Mit der Sony Playstation Vita 3G im Netz von Morgen erleben Sie mobiles Gaming der neuesten Generation! Die leistungsstarke Grafik-Engine bringt Spiele, Filme, Musik und Fotos auf das brillante OLED-Multitouch-Display. Zusätzlich machen 3G-Technologie und die mobile Netzpower von Vodafone das Surfen, Networken und Gaming mit der neuen Playstation Vita 3G zum mobilen Erlebnis.

Sollte Sie Interesse an der Playstation Vita haben, senden Sie uns einfach eine E-Mail, rufen an oder kommen Sie in einem unsere Shops vorbei! 

Google Maps goes Indoor

Google Maps bietet mit der neuen Version 6.0 eine komplett neue Funktion an. Wie Google im hauseigenenen Blog berichtet, kann man in naher Zukunft sich sogar innerhalb von Gebäuden zu einem gewünschten Zielort führen lassen. Einige Einkaufszentren haben bereits großer Interesse an dieser neuen Funktion bekundet. Vorerst gibt es diesen Service nur in den USA und Japan. Die ersten Probeläufe sind bereits absolviert worden. Zum Bespiel IKEA und einige Flughäfen wollen so schnell wie möglich an diesen Dienst angeschlossen werden. Wann diese Funktion auf deutsche Android-Smartphones erscheint, gab Google noch nicht an. 

Anbei noch ein kleines Video der neuen Möglichkeiten. 

http://www.youtube.com/watch?v=Gy-DI_bWElg&feature=player_embedded

O2 gibt Netzprobleme zu !

Laut teltarif.de hat O2 nun Stellung genommen zu den Netzproblemen. Gerade in Berlin und Hamburg haben sich diese Probleme in den letzten Tagen gehäuft. Die Kunden die Gesprächsabrüche oder kein Internet mehr hatten, haben sich an die Hotline von O2 gewand. Diese gab aber immer nur die Auskunft, dass dies ein Einzelfall ist. Daraufhin haben sich verärgerte O2 Kunden zu einer eigenen Initiative zusammen gefunden und gründeten die Seite wir-sind-einzelfall.de. Die Seite hatte innerhalb kurzer Zeit mehr als 5000 Kommentare von Kunden die Empfangsschwierigkeiten haben. Nun gab es auch endlich eine offizielle Antwort auf das Problem. Die Begründung lautet, dass sich der Datenverbruch und die Smartphones in den letzten Monaten vervielfacht haben und O2 davon einfach überrannt worden ist. Nun wurde versprochen, dass an dieser Situation geabreitet wird aber vor Ende dieses Jahres mit einer Lösung wohl kaum zu rechnen ist.